Mit der finanziellen Unterstützung der Stiftung Aktive Bürger Borken, Stadtlohn und Umgebung konnte das Kinderhaus der Montessori-Fördergemeinschaft e.V. in Borken am Nordring ihre integrative Arbeit zur Körperwahrnehmung vervollständigen.

Mit der Spende über € 500,00 werden Wände in einem Betreuungsraum der Einrichtung mit hochwertigen Spiegeln ausgestattet. „Damit vermitteln wir den von uns betreuten Kindern, ihren Körper ganzheitlich wahr zu nehmen. Es stärkt das Selbstbewusstsein, sich auch einmal aus anderen Perspektiven zu betrachten“ erklärte die Leiterin des Kinderhauses Marion Resing. Das die integrative Arbeit ganz im Sinne von Maria Montessori gelebt wird, davon konnten sich bei einem Rundgang durch die Einrichtung die Stiftungsvorsitzenden Elisabeth Hüls und Prof. Dr.  Jörg Minte überzeugen. Das die Montessori-Fördergemeinschaft e.V. ehrenamtlich aufgestellt ist, konnte mit Annette Deelmann und Heinz-Hermann Lensing in einer anschließenden Gesprächsrunde vertieft werden. Insofern sind Spendenmittel für alle Einrichtungen wie die Spielstube, Kinderhaus, Grundschule und Gesamtschule immer herzlich willkommen.

In gemeinsamer Runde: Frau Annette Deelmann, Prof. Dr. Jörg Minte, Elisabeth Hüls, Marion Resing, Heinz-Hermann Lensing v.l.

In gemeinsamer Runde: Frau Annette Deelmann, Prof. Dr. Jörg Minte, Elisabeth Hüls, Marion Resing, Heinz-Hermann Lensing v.l.