Annette Deelmann

Durch eine Kooperation mit der Musikschule Borken startet die Montessori-Gesamtschule Borken mit der lange gewünschten „Trommelklasse“. Dafür wurden 27 Trommeln, sogenannte Congas, in verschiedenen Größen angeschafft. Die Sparkasse Westmünsterland ermöglicht mit einer Spende von 5.000 Euro diese Investition in den musikalischen Unterricht.

Dr. Raoul G. Wild (Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Westmünsterland), Franz Ridder (Klassenlehrer der Klasse 5 Montessori-Gesamtschule Borken), Alexander Hein (Geschäftsstellenleiter Gemen – Sparkasse Westmünsterland), Gregor Knors (Leiter Montessori-Gesamtschule Borken), Janet Dzengel (Vorstandsmitglied Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V.), Ulf Hoppenau (Leiter Musikschule Borken), Birgit Lensing (Vorstandsmitglied Montessori Borken e.V.), Hans-Werner Bick (Organisationsleiter Montessori-Gesamtschule Borken) (obere Reihe von links) und einige Schüler der Klasse 5 (untere Reihe) trafen zur Spendenübergabe in Höhe von 5.000 Euro zusammen.

Dr. Raoul G. Wild (Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Westmünsterland), Franz Ridder (Klassenlehrer der Klasse 5 Montessori-Gesamtschule Borken), Alexander Hein (Geschäftsstellenleiter Gemen – Sparkasse Westmünsterland), Gregor Knors (Leiter Montessori-Gesamtschule Borken), Janet Dzengel (Vorstandsmitglied Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V.), Ulf Hoppenau (Leiter Musikschule Borken), Birgit Lensing (Vorstandsmitglied Montessori Borken e.V.), Hans-Werner Bick (Organisationsleiter Montessori-Gesamtschule Borken) (obere Reihe von links) und einige Schüler der Klasse 5 (untere Reihe) trafen zur Spendenübergabe in Höhe von 5.000 Euro zusammen.

Jede Woche begleiten zwei Lehrer der Borkener Musikschule die Kinder der fünften Klasse beim gemeinsamen Trommeln. „Wir freuen uns sehr, dass ein langgehegter Wunsch endlich realisiert werden kann“, so Schulleiter Gregor Knors. Durch das musikalische Projekt erfahren die Schülerinnen und Schüler, dass Hören eben auch Hin- und Zuhören heißt. „Vom gemeinsamen Trommeln erwarten wir sehr positive Wirkungen auf die Schülerinnen und Schüler und auf die Klassengemeinschaft“, so Knors weiter.

Die beiden Musikschullehrer Rainer Kuschel und Wilm Flinks haben langjährige Erfahrung im Percussionspiel und werden die Schülerinnen und Schüler in das Trommeln einführen. Dr. Raoul G. Wild, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland und Alexander Hein, Sparkassen-Geschäftsstellenleiter in Gemen, ließen sich eine der ersten Proben nicht entgehen. „Das ist ein tolles Projekt, denn das Instrument wird mit den Händen gespielt und bietet somit eine niedrige Hemmschwelle und schnelle Erfolgserlebnisse“, sagt Dr. Raoul G. Wild. Das sehen auch die Projektverantwortlichen so, schließlich fördere Musik auch die Lern- und Leistungsfähigkeit. Außerdem ermöglicht die Trommel, anders als viele andere Musikinstrumente, ziemlich schnell ein Zusammenspiel in der Gruppe.

„Die Sparkasse Westmünsterland unterstützt dieses Projekt der Montessori-Schule gerne, denn es macht den Kindern Spaß und ist vor allem nachhaltig“, sagt Alexander Hein. Das Erlernen eines Instrumentes, auch der Trommel, verlangt von allen Ausdauer, Disziplin und das Aushalten gelegentlicher Misserfolge. Das Trommeln trainiert Motorik und Bewegungskoordination. Es fördert die Konzentrations- und Merkfähigkeit ebenso wie Kreativität (z.B. beim freien Spiel).

Und schließlich ist das Zusammenspiel in der Gruppe auch soziales Lernen. Ein gelungenes Zusammenspiel verlangt ein intensives Hören aufeinander, Teamfähigkeit und die Bereitschaft, Mitverantwortung für das Gelingen zu übernehmen.

Unterrichtsinhalte sind:

  • das Erlernen verschiedener Spieltechniken auf Congas ,
  • Rhythmusarbeit mit Schritten, Klatschen und Stimme,
  • die Erarbeitung von traditionellen mehrstimmigen Trommelstücken ,
  • das Üben des Zusammenspiels in der Gruppe (Ensemblespiel)
  • spielerische Anregungen zum freien Spiel (Improvisation).

Nach einiger Zeit ist auch die Vorbereitung und Durchführung erster Auftritte, beispielsweise bei Feiern und Festen in der Schule und später vielleicht auch einmal außerhalb der Schule denkbar.

Die Stiftung Aktive Bürger Borken, Stadtlohn und Umgebung spendet einen Betrag in Höhe von 500,00 € für die Aula-Renovierung der Montessori-Grundschule.

Diese Schule in privater Trägerschaft existiert über 30 Jahre und wird bei der Aufbringung der notwendigen Mittel von der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. unterstützt.

In den letzten Jahren wurde die Aula lediglich gestrichen oder der Fußboden erneuert. In Zukunft soll der Raum unter dem Dach multifunktional nutzbar sein: Zum Beispiel als Theater- und Chorraum, als Begegnungsraum für Elternabende oder Vorträge, als flexibel genutzter Lernraum. Auch sonderpädagogische Förderangebote wie Psychomotorik oder sensorische Integration sollen dort stattfinden.

Die Stiftung Aktive Bürger initiiert eigene Projekte und unterstützt aktiv bereits bestehende Projekte mildtätiger und gemeinnütziger Art. Dabei sollen bei der Verwirklichung der Stiftungsziele Projekte und Initiativen aus einem breiten Bevölkerungsspektrum in der Region berücksichtigt werden.

Am 10.03.2016 wurde der obligatorische Scheck offiziell von der Stiftungsvorsitzenden Elisabeth Hüls und dem Vorsitzenden des Kuratoriums Prof. Dr. Jörg Minte an die Schulleiterin Britta Huvers und dem Vorstandsmitglied der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. Heinz-Hermann Lensing übergeben.

Spendenübergabe Stiftung Aktive Bürger 2016
Die Spende der Bürgerstiftung hilft, dem Ziel der Neugestaltung der Aula für die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Grundschule immer näher zu kommen.

Die an drei Seiten verglaste Aula der Montessori-Gesamtschule ist nun mit einem Vorhang ausgestattet worden. Darüber freut sich besonders Schulleiter Hartmuth Schlüter-Müller: „Gerade für Theater- und Bühnenaufführungen ist die Verdunkelung sehr wertvoll.“ Denn so lassen sich Projektionen besser erkennen und Stimmungen kreieren. Die Aula wird aber auch als Versammlungsstätte, Begegnungsraum oder als öffentlichen Veranstaltungsort genutzt. Zudem dient er als Bewegungsraum für sonderpädagogische Förderangebote wie Psychomotorik oder sensorische Integration. Die Sparkasse Westmünsterland hat die Montessori-Gesamtschule dabei mit 7.500 Euro unterstützt.

„Die Gesamtschule wird seit mehr als 25 Jahren in privater Trägerschaft geführt und so freuen sich Trägerverein und Fördergemeinschaft darüber, dass Dank der Spende die professionelle Verdunkelungsmöglichkeit der Aula schneller realisiert werden konnte“, sagt Thomas Krüger, Vorstandsmitglied der Montessori Borken e.V.  Vor rund sechs Jahren half die Sparkasse Westmünsterland auch dabei, einen Teil der technischen Ausstattung der Bühne und die Beleuchtung anzuschaffen. „Wir unterstützen die Gesamtschule gerne dabei, ihre kreativen Ideen weiterhin auf der Bühne auszuleben“, sagt Dr. Raoul G. Wild, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland bei seinem Besuch in der Schule. Auch Alexander Hein, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Gemen begrüßt die vielseitige Nutzung der Aula: „Die Aula wird als Mehrzweckraum optimal genutzt und ist ein toller Treffpunkt für Schüler, Eltern und Lehrer gleichermaßen.“


Dr. Raoul G. Wild, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland (R.o. 1. v. links) und
Alexander Hein, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse in Gemen (R.o. 4. v. links)
überzeugen sich bei einer symbolischen Scheckübergabe davon,
dass die Spende der Sparkasse Westmünsterland gut angelegt wurde.

 

Spenden, Sponsoring, Erträge aus der Sparlotterie

Die Sparkasse Westmünsterland fördert auf vielfältige Weise Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet. Mit der finanziellen Unterstützung unterstreicht sie die Verbindung zu der Region und stärkt das gesellschaftliche Leben vor Ort. Jährlich werden rund 900 Anlässe gefördert, insbesondere in Kunst und Kultur, Vereins- und Schulsport sowie sozialen Einrichtungen.


Bei einer kleinen Video-Präsentation zeigte sich deutlich
die beeindruckende Wirkung der neuen Vorhänge.

 

Die Arbeiten wurden von den Firmen Hardeweg  Raumausstattung, Velen, und Wissing, Elektro, Heiden, ausgeführt.

Einen besonderen Beitrag leistete dabei die Firma Hardeweg, die einen zusätzlichen Betrag von 900,00 € für den Vorhang spendete. Vielen Dank auch hierfür!

Die im Jahre 2009 errichtete gemeinnützige Familienstiftung Klaas hat sich zum Ziel gesetzt, regionale Projekte durch finanzielle Unterstützung zu fördern. Die Stiftung wurde von den Eheleuten Marion und Alfons Klaas sowie Ihren beiden Söhnen, Christoph und Martin, gegründet.

Herr Klaas hat bereits die Neugründung der Montessori-Gesamtschule vor mehr als 25 Jahren mit großem Engagement unterstützt. Seit diesem Zeitpunkt schlägt sein Herz für die Montessori-Einrichtungen. Deshalb beteiligt sich die Familienstiftung Klaas auch jetzt bei dem Projekt der Montessori-Grundschule.

Diese Schule in privater Trägerschaft existiert über 30 Jahre und wird bei der Aufbringung der notwendigen Mittel von der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. unterstützt.

Nun ist es an der Zeit, die Aula der Grundschule von Grund auf zu renovieren. Aus der “alten” Aula soll ein multifunktionaler Raum entstehen:

  • als Theater- und Chorraum (für Schulaufführungen und unseren JeKiss-Chor),
  • als Begegnungsraum für Elternabende oder Vorträge,
  • als flexibel genutzter Lernraum (z.B. für den Englischunterricht oder bewegten Mathematikunterricht),
  • als Begegnungs- (z.B. für den Epochenunterricht) und Bewegungsraum (für sonderpädagogische Förderangebote wie Psychomotorik oder sensorische Integration) für die Schülerinnen und Schüler.
Die Aula der Montessori-Grundschule soll grundlegend erneuert werden.

Die Aula der Montessori-Grundschule soll grundlegend erneuert werden.

Die Aula der Montessori-Grundschule soll grundlegend erneuert werden.

Die Aula der Montessori-Grundschule soll grundlegend erneuert werden.

Die Spende der Familienstiftung Klaas hilft, dem Ziel der Neugestaltung der Aula für die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Grundschule immer näher zu kommen.

Alle Eltern, die in der Fördergemeinschaft für die Montessori-Grundschule aktiv sind, freuen sich sehr über die großzügige Spende in Höhe von 2.000,00 € durch die Familienstiftung Klaas und bedanken sich dafür ganz herzlich!

Die proWIN Direktion Annette Epping aus Raesfeld sammelt einen Spendenbetrag in Höhe von 2.769,85 Euro zugunsten der Montessori-Fördergemeinschaft e.V. in Borken

Die proWIN Winter GmbH feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Zu diesem besonderen Jubiläum hat das Direktvertriebsunternehmen Ende April eine humanitäre Spendenwoche zugunsten von Kindern ausgerufen, die einer Unterstützung bedürfen. Bei dieser einzigartigen und außergewöhnlichen Hilfsaktion wurde der ganze Vertrieb in seinem Bestreben für die gemeinsame gute Tat vereint. Vom 22. bis 29. April fanden überall in Deutschland und auch in den Nachbarländern sogenannte proWIN Charity-Partys statt, bei denen der gesamte Bestellwert an Reinigungs- und Wellness-Produkten den Kindern zufloss.

Mit von der Partie war auch die proWIN Direktion Annette Epping aus Raesfeld. Denn, und das ist das Besondere an der proWIN Spendenwoche: Durch ihren selbstlosen Verzicht auf die Umsatzprovision durften die beteiligten Beraterinnen selbst entscheiden, welches regionale Hilfsprojekt sie unterstützten und konnten so für ihre eigene Herzensangelegenheit die Werbetrommel rühren.

Im Raum Borken konnten noch weitere 4 Projekte von unseren Vertriebsmitarbeitern mit Spendengeldern unterstützt werden.

Annette Epping: „Wir sind von Anfang an ganz begeistert davon gewesen, dass wir unsere Gastgeberinnen und Gäste auf den proWIN Charity Partys dazu bewegen konnten, mit ihren Bestellungen Kindern ein Lächeln zu schenken. Unsere Vertriebspartner haben während dieser Woche unzählig viele Charity-Partys veranstaltet. Es hat uns natürlich zusätzlich motiviert, zu wissen, dass wir mit unserem Engagement unter anderem das soziale Projekt‚ die Montessori Fördergemeinschaft e.V. in Borken, unterstützen.“ So sind hier 2.769,85 Euro zusammengekommen und als Spende an diese Organisation geflossen. Scheckübergabe war am 05.08.2015 in der Aula der Grundschule.

v.L. Schulleitung Britta Huvers und Dieter Neugebauer, Vorstandsmitglieder der Montessori-Fördergemeinschaft Annette Deelmann und Heinz-Hermann Lensing, proWIN Direktion Epping Annette und Karl-Heinz Epping.

„Wir nehmen diese Spende natürlich gern an, um damit das anstehende Projekt, die Aula in der Montessori-Grundschule zu renovieren, weiter voranzubringen“, freut sich der Schatzmeister der Montessori-Fördergemeinschaft, Heinz-Hermann Lensing.

Da der Verein Montessori Borken e.V. diese Grundschule in privater Trägerschaft betreibt, müssen trotz öffentlicher Förderung circa 13 % der Betriebskosten in Eigenregie erbracht werden. Außerdem entstehen Kosten für besondere Anschaffungen von Montessori-Material, für Erneuerungen und ergänzende Investitionen sowie für Sport, Garten und Spielgeräte.

So muss auch die Renovierung der Aula finanziell in Eigenregie gestemmt werden. Dass diese Renovierung dringend notwendig ist, steht für die Schulleiter Britta Huvers und Dieter Neugebauer außer Frage. Bei der Übernahme von der Stadt Borken vor 30 Jahren hätte man die Aula nicht großartig modernisieren können. Seitdem sei dann lediglich einmal der Boden erneuert und angestrichen worden, berichten sie. „Bei der Neugestaltung der Aula steht nun besonders im Vordergrund, dass der Raum multifunktional nutzbar sein soll, z.B.:

  • als Theater- und Chorraum (für Schulaufführungen und unseren JeKiss-Chor),
  • als Begegnungsraum für Elternabende oder Vorträge,
  • als flexibel genutzter Lernraum (z.B. für den Englischunterricht oder bewegten Mathematikunterricht),
  • als Begegnungs- (z.B. für den Epochenunterricht) und Bewegungsraum (für sonderpädagogische Förderangebote wie Psychomotorik oder sensorische Integration) für die Schülerinnen und Schüler.“

erklären beide begeistert.

ProWIN Epping 1

Britta Huvers und Dieter Neugebauer erläutern Annette Epping die geplanten Modernisierungsmaßnahmen in der Grundschulaula

„Die Aufgabe der Montessori-Fördergemeinschaft e.V. besteht nun darin, den Trägerverein bei dieser Aufgabe finanziell zu unterstützen“, erläutert Heinz-Hermann Lensing weiter. „Hierfür kann die Spende der proWIN Direktion Epping natürlich hervorragend eingesetzt werden.“

Mit den proWIN Charity days 2015 hat das saarländische Direktvertriebsunternehmen das bislang größte gemeinnützige Projekt seiner Firmengeschichte ins Leben gerufen. Zu dem Gesamtbetrag aus dem Vertrieb spendete die proWIN Winter GmbH zusätzlich die gesamte Ware aus den Charity-Bestellungen. So kamen insgesamt über 1,1 Millionen Euro für den guten Zweck zusammen. Weitere Informationen unter http://prow.in/spendenuebergabe.

Liebe Eltern, Freunde und Förderer
unserer Montessori-Einrichtungen

Wer seinen Garten bestellen, das Haus renovieren oder wem noch die passenden Utensilien für einen entspannten Sommertag im Garten und auf der Terrasse fehlen, kann dabei mit einem Einkauf bei Fa. Wesch nach wie vor die Montessori-Einrichtungen unterstützen. Denn die dortige Spendenaktion läuft weiterhin!!!

Weiterlesen

Wie werden die Schülerinnen und Schüler der Montessori-Einrichtungen in Borken heutzutage mittags verpflegt? Davon machte sich Jan Kruithoff, selbst ehemaliger Schüler der Montessori-Grundschule und nun gelernter Koch, ein Bild. Sehr zufrieden zeigte er sich bei einem Besuch der Grundschulmensa während eines Mittagessens. Gehören doch die Montessori-Grund- und Gesamtschule, wie künftig auch das Kinderhaus, zu den wenigen Einrichtungen, in denen das Mittagessen noch selbst täglich frisch und aus regionalen Produkten zubereitet wird.

Weiterlesen